Korschenbroich: Friedhof Glehn-​neu – Kreuz erneuert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Ein neues Eichenholzkreuz steht nun auf dem Friedhof Glehnneu. Das teilt der Bereich Friedhofswesen des Städtischen Eigenbetriebs Stadtpflege mit. 

Das schlichte, 3,50 Meter hohe und 1,90 Meter breite Hochkreuz hat die Glehner Baufirma und Zimmerei Herbert Kretschmeier errich­tet. Gespendet wurde es vom Glehner Altbürgermeister Günter Wappenschmidt.

Foto: Stadt

Das neue Kreuz ersetzt das marode Hochkreuz, das im Mai 2016 aus Sicherheitsgründen abge­baut wer­den musste und zuvor seit der Eröffnung des Friedhofes 1995 dort gestan­den hatte. Unter finan­zi­el­ler Beteiligung der Heimatfreunde Glehn konnte die Anpflanzung unter dem Kreuz laut Stadtpflege umge­hend vor­ge­nom­men werden.

Das Kreuz bil­det den Mittelpunkt des neu ange­leg­ten Platzes. „Da es vor Ort keine Totenhalle gibt, besteht nun für eine Trauergemeinde die Möglichkeit, sich auf dem Platz zu ver­sam­meln und Abschied zu neh­men“, so die Stadtpflege.

(93 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)