Grevenbroich: Münchrath – jetzt „Glasfaser-​CITY“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Manche haben schon nicht mehr daran geglaubt, aber vor weni­gen Tagen war es dann doch so weit: Die „Deutsche Glasfaser” hat am 29. Mai end­lich Münchrath „akti­viert”.

D.h. inner­halb weni­ger Tage konn­ten dort dann über 100 Haushalte mit Direktanschluss über Glasfaserverbindung vom eige­nen PC, Tablett oder Handy (FTTH) ins Glasfasernetz der „Deutsche Glasfaser” und damit ins Internet mit Höchstgeschwindigkeit.

In Münchrath hat­ten sich mehr als 2/​3 aller Haushalte für diese zukunfts­si­chere Technologie ent­schie­den und pro­fi­tie­ren jetzt ‑je nach Vertrag- von Download- und Uploadgeschwindigkeiten zwi­schen 100 und unglaub­li­chen 500 Mbit/​s, wäh­rend selbst in der Neusser Innenstadt teil­weise nur 6 Mbit/​s mög­lich sind!

Foto: Hans Esser

Weltklasse! Das lange Warten hat sich mehr als gelohnt”, so Hans Esser, Münchrather Bürger und Mitglied der Kapellener Bürgerinitiative PRO GLASFASER, die die Nachfragebündelung in den Orten voran getrie­ben hat. „...aber ganz so lang hätte es auch nicht sein müs­sen!”, ergänzt er und spielt damit auf mehr als 12 Monate Verzögerungen beim Bau der Datenautobahn durch Subunternehmen der „Deutschen Glasfaser” und den Baustop durch die Stadt Grevenbroich an.

Mit 500- mal schnel­le­rem Upload als bis­her erge­ben sich jetzt aber ganz andere Nutzungsmöglichkeiten, die muss man erst mal alle aus­pro­bie­ren.” Das kleine Dorf mit rund 400 Einwohnern, zwi­schen Erftauen und rena­tu­rier­ter Gillbach, hat nun eine zukunfts­si­chere Datenautobahn mit Höchstgeschwindigkeit um die es viele grö­ßere Nachbarorte beneiden

(152 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)