Dormagen: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am 05.06.2017, gegen 15.45 Uhr, befuhr ein 36-​jähriger Grevenbroicher, zusam­men mit sei­ner 36 jäh­ri­gen Beifahrerin, in sei­nem Pkw Ford Mondeo, die Landstraße 280 aus Anstel kom­mend in Richtung Dormagen. 

In Höhe der Kreuzung Landstraße 280 /​Landstraße 36 beab­sich­tigte er nach links in Richtung Kloster Knechtsteden abzu­bie­gen. Hierbei über­sah er einen ent­ge­gen­kom­men­den Ford Transit und es kam zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge.

Durch die Kollision wur­den die Insassen des Transits, drei Frauen aus Dormagen im Alter von 73 bis 83 Jahren, ver­letzt. Alle drei Frauen muss­ten mit­tels Rettungswagen in umlie­gende Krankenhäuser gebracht wer­den. Die Insassen des Ford Mondeo blie­ben unver­letzt. Die bei­den total beschä­dig­ten Fahrzeuge wur­den von einem Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt.

Die Kreuzung musste im Rahmen der Unfallaufnahme teil­weise gesperrt wer­den. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle abge­lei­tet. Auslaufende Betriebsmittel konn­ten von der Feuerwehr Dormagen besei­tigt werden.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)