Korschenbroich: Mutmaßlicher Autodieb mit gestoh­le­nem Land Rover festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich, Düsseldorf (ots) – In der Nacht zu Mittwoch (31.5.) nahm die Polizei in Korschenbroich einen ver­däch­ti­gen Autodieb fest.

Dank eines Hinweises gelang es Polizeibeamten aus dem Rhein-​Kreis Neuss, an der Landstraße 361, einen gestoh­le­nen Jaguar Land Rover zu stop­pen und den Fahrer vor­läu­fig fest­zu­neh­men. Zunächst miss­ach­tete der 43-​Jährige die Anhaltezeichen der Polizei und fuhr wei­ter in Richtung Kleinenbroich.

Nach kur­zer Zeit gelang es den Polizisten, ihn kon­trol­liert aus­zu­brem­sen. Die wei­te­ren Ermittlungen erga­ben, dass der Land Rover noch in der sel­ben Nacht in Düsseldorf-​Benrath gestoh­len wor­den war.

Die Polizei fand ent­spre­chende Spuren von Manipulation im Fahrzeuginneren. Ein Flugschein, der bei dem Tatverdächtigen auf­ge­fun­den wurde, belegt, dass die­ser erst wenige Tage zuvor mit einem „One-​Way-​Ticket” von Litauen nach Deutschland ein­ge­reist war.

Die Hintergründe der Tat ermit­telt der­zeit das zustän­dige Kriminalkommissariat in Düsseldorf. Der 43-​jährige Festgenommene wird am Donnerstag (01.06.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)