Grevenbroich: Verkehrsdienst im Einsatz – Motorrad mit 137 km/​h statt der erlaub­ten 50 km/​h unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich-​Allrath (ots) – Der Verkehrsdienst der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss hat am Mittwoch (31.5.) in Allrath Geschwindigkeitskontrollen durch­ge­führt.

Auf der Bundesstraße 59 (in bei­den Fahrtrichtungen) waren die Polizeibeamten in der Zeit von 15:30 bis 20:30 Uhr mit ihrem Messgerät im Einsatz. Insgesamt wur­den 223 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemes­sen. 15 Fahrzeugführer erwar­tet nun ein punk­te­be­wehr­tes Bußgeldverfahren, wovon drei mit einem Fahrverbot rech­nen müs­sen.

Mit 137 km/​h wurde dabei der unrühm­li­che „Tagessieger” mit sei­nem Motorrad anstelle der erlaub­ten 50 km/​h außer­halb der geschlos­se­nen Ortschaft gemes­sen. Den Kradfahrer erwar­ten nun zwei Punkte in Flensburg, eine Geldbuße von circa 600 Euro sowie ein Fahrverbot von drei Monaten.

Die Polizei wird ihre Tempokontrollen wei­ter fort­füh­ren – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

(97 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)