Rhein-​Kreis Neuss: Historischer Themenabend im Zons

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Unter dem Titel „Vertriebene – Gastarbeiter – Flüchtlinge: Migrationsbewegungen und Migrationsschicksale im Rhein-​Kreis Neuss nach 1945“ laden das Archiv im Rhein-​Kreis Neuss und der Kreisheimatbund Neuss e.V. ein zu einem his­to­ri­schen Themenabend am Freitag, 9. Juni 2017 um 18 Uhr in die Nordhalle des Kreiskulturzentrums Zons, Schloßstr. 1 in Dormagen.

Migrationsbewegungen und die damit ver­bun­de­nen Integrationsmaßnahmen sind nicht erst ein Phänomen der jüngs­ten Zeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg lie­ßen sich Heimatvertriebene aus den ehe­ma­li­gen deut­schen Ostgebieten und Flüchtlinge aus der sowje­ti­schen Besatzungszone auch im heu­ti­gen Kreisgebiet nieder.

Während der so genann­ten Wirtschaftswunderzeit kamen Arbeitskräfte aus Südeuropa und der Türkei hinzu. Seit 2015 stel­len Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Teilen Afrikas Politik und Gesellschaft in Deutschland vor neue Herausforderungen.

Die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung behan­delt diese drei Migrationswellen, wie sie sich im Gebiet des Rhein-​Kreis Neuss dar­ge­stellt haben, in sepa­ra­ten Themenmodulen anhand von Kurzvorträgen, der Rezitation aus­ge­wähl­ter Quellentexte und Zeitzeugeninterviews. Dabei wer­den die jewei­li­gen Hintergründe der Migration ebenso zur Sprache kom­men wie die Schwierigkeiten und Erfolge bei der Integration in die neue Heimat.

Die Teilnahme ist kos­ten­frei, um Anmeldung beim Archiv bis zum 7. Juni wird gebe­ten (Telefon 02133/​530210, E‑Mail: kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de).

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)