Kaarst: CAROLUS-​Ehrenbecher 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Laut Satzung der Gesellschaft CAROLUS ist es eines der wich­tigs­ten Vereinsziele, neue und alte Bürger der Stadt ein­an­der näher zu bringen.

Daher wird seit 1984 jähr­lich eine Persönlichkeit geehrt, die sich um unsere Heimatstadt ver­dient gemacht hat. Die Auswahl erfolgt dabei unter einer Vielzahl von Kriterien, so zum Beispiel dass der zu Ehrende etwas Besonderes für Kaarst oder die hier leben­den Menschen getan hat. 

Im Jahr 2017 fei­ert die Gesellschaft Carolus zudem 40. Geburtstag. Daher fin­det die Verleihung des Ehrenbechers nicht wie gewohnt im Herbst, son­dern gemein­sam mit der Feier zum „Runden“ bereits im Sommer statt.

Foto: Privat

Dem Vorstand der Gesellschaft Carolus ist es daher eine beson­dere Freude, die Verleihung des 34. Ehrenbechers an Herrn Thomas Röttcher bekannt­zu­ge­ben.

Herrn Röttcher wird neben sei­ner erfolg­rei­chen unter­neh­me­ri­schen Tätigkeit auch und ins­be­son­dere für sein sozia­les, kul­tu­rel­les und gemein­schaft­li­ches Engagement ausgezeichnet:

Als ers­tes Unternehmen wurde REWE Röttcher das Signet „Kaarst bar­rie­re­frei“ ver­lie­hen, der Markt zudem als Generationengerecht aus­ge­zeich­net. Dies spie­gelt sich auch beim Blick auf seine rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wider, bei denen Jung und Alt gemein­sam anpa­cken. Kooperationen mit regio­na­len Betrieben, die Vermarktung der Produkte aus der Manufaktur des Vereins „Prima arbei­ten und Leben – PAUL e.V.“ und viele klei­nere sowie grö­ßere Hilfestellungen für Schulen, Initiativen und Vereine:

Thomas Röttcher ist stets ansprech­bar und gibt dem Unternehmen, inmit­ten einer sonst eher unper­sön­li­chen Branche, ein Gesicht. Neben der „Pfandspendenaktion“ zu Gunsten des Kunstcafé EinBlick, bei der sich mitt­ler­weile eine stolze fünf­stel­lige Summe zur Förderung die­ser beson­de­ren Einrichtung ange­sam­melt hat, ist er ein wesent­li­cher Unterstützer des Martinsvereins und der Flüchtlingshilfe.

Mit der Verleihung des

  1. CAROLUS Ehrenbechers der Stadt Kaarst

soll Herrn Röttcher und den Personen hin­ter REWE Familie Röttcher OHG für die­sen Einsatz und das damit ein­her­ge­hende gute Beispiel für das, was Unternehmer in der heu­ti­gen Zeit auch durch ver­meint­lich kleine Dinge bewe­gen kön­nen, aus­drück­lich die Freude und Anerkennung der Carolinger aus­ge­spro­chen werden.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)