Grevenbroich: 23 Grad und Sonnenschein – so wird der dritte Feierabendmarkt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Wenn am kom­men­den Mittwoch, 31. Mai um 16.30 Uhr der dritte Feierabendmarkt in die­sem Jahr öff­net, kön­nen sich die Besucher auf eines bereits freuen: Gutes Wetter! 

Es ist schon fast Tradition, dass zum Feierabendmarkttermin schö­nes Wetter in Grevenbroich vor­herrscht. Und so sagt die aktu­elle Prognose 23 Grad und Sonne voraus.

Freuen wird das ins­be­son­dere die Food-​Anbieter, die auch in 2017 gerne nach Grevenbroich anrei­sen, um ihre Köstlichkeiten zu ver­kau­fen. Sizilianische Arancini (gefüllte Reisbällchen), Reh-​Ragout, Surf & Turf-​Burger und Tacos gehö­ren zu den neuen Angeboten. Aber auch Bewährtes wie die Pastrami-​Burger, die Poffertjes, der Kibbeling, der Flammkuchen, die Currywurst und der Hax’n‑Burger oder der afri­ka­ni­sche Hühnchenreis fin­den ihre Abnehmer. Nicht zu ver­ges­sen die diver­sen Getränkeangebote wie Cocktails, Weine und Spezialbiere oder Softdrinks.

Der Feierabendmarkt hat sich als Treffpunkt zum Genießen und Verweilen bes­tens eta­bliert. Gerne ange­nom­men wird das Rahmenprogramm in Form des Kinderschminkens und vor allem die Kultus Open Air Music Lounge.

Foto: Künstler

Diesmal spie­len ab 19 Uhr live die „Teletunes“: Alternativer Country-​Pop der edlen Sorte, ver­gleich­bar der Tiefe und Eleganz des Wurzelholz-​Armaturenbrettes eines 30er-​Jahre Rolls-​Royce Silver Shadow, Roots-​Rock mit schwel­ge­ri­schen Melodien vol­ler Melancholie und der ent­fes­sel­ten Vehemenz eines gal­lop­pie­ren­den Hengstes, dabei – natür­lich – dem per­fek­ten Pop-​Song hart auf den Fersen.

Teletunes sind Christoph „Rudi“ Granderath (E‑Gitarre), Rüdiger Tiedemann (Schlagzeug), Jost Kemmerling (Gesang) Hans-​Georg Haas (Pedal-​Steel-​Guitar) und Dennis Bowens (Bass).

Der Feierabendmarkt endet wie immer um 21.00 Uhr.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)