Neuss: Lesung mit Bodo Kirchhoff in der Stadtbibliothek

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am Dienstag, 30. Mai 2017, ist Bodo Kirchhoff zu Gast in der Neusser Stadtbibliothek. Ab 19.30 Uhr liest der Autor aus sei­ner preis­ge­krön­ten Novelle „Widerfahrnis“, für das er im Jahr 2016 den Deutschen Buchpreis ver­lie­hen bekam.

Der Eintritt beträgt sie­ben Euro, ermä­ßigt fünf Euro. Tickets sind nur an der Abendkasse erhält­lich. „Widerfahrnis” erzählt von der Möglichkeit einer uner­war­te­ten Liebe. Reither und Leonie Palm, die das Leben schon hin­ter sich glaub­ten, tref­fen im bes­ten Alter zufäl­lig aufeinander.

Am sel­ben Abend begin­nen sie eine gemein­same Autofahrt, die sie bis nach Sizilien führt. Feinfühlig und poe­tisch beschreibt Kirchhoff die Annäherung der bei­den. Als nach drei Tagen das Glück über Reither und Palm her­ein­bricht, schließt sich ihnen ein Flüchtlingsmädchen an. Es redet kein Wort, ist ein­fach nur da und weicht ihnen nicht mehr von ihrer Seite.

Kirchhoffs Novelle ist ein viel­schich­ti­ger Text, der auf meis­ter­hafte Weise exis­ten­ti­elle Fragen des Privaten und des Politischen mit­ein­an­der ver­webt. Das Buch ist eine Parabel eines dop­pel­ten Sturzes: in die Liebe, ohne aus­rei­chend lie­ben zu kön­nen und in das Mitmenschliche, ohne aus­rei­chend gut zu sein. Bodo Kirchhoff, gebo­ren 1948 in Hamburg, auf­ge­wach­sen im Schwarzwald, stu­dierte ursprüng­lich in Frankfurt Pädagogik, Psychologie und Soziologie.

Er pro­mo­vierte mit einer Arbeit über Jacques Lacan, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Zuletzt erschie­nen seine von der Kritik gefei­er­ten Romane „Die Liebe in gro­ben Zügen” (2012) und „Verlangen und Melancholie” (2014). Er lebt in Frankfurt am Main sowie am Gardasee in Italien.

Stadtbibliothek, Neumarkt 10, 41460 Neuss

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)