Neuss: Bei Kontrolle erwischt – 20-​Jähriger hatte Marihuana dabei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) – Am Dienstagabend (23.05.), gegen 20:10 Uhr, weckte eine Gruppe von drei jun­gen Männern das Interesse der Polizei. 

Zivilbeamte beob­ach­te­ten sie offen­sicht­lich bei einem Drogengeschäft in einer Grünanlage an der Aurinstraße in Reuschenberg. Als die Tatverdächtigen die Polizisten als sol­che erkann­ten, sprin­te­ten sie davon. Während der Verfolgung warf einer aus dem Trio eine Plastiktüte ins Gebüsch.

Wie sich schnell her­aus­stellte, war sie mit Marihuana gefüllt. Während der wei­te­ren Fahndung nach den Dreien stell­ten die Beamten den 19-​jährigen Neusser, der zuvor das Rauschgift weg­ge­wor­fen hatte. Der junge Mann schwieg sich den Ermittlern gegen­über aus.

Insgesamt stell­ten sie knapp 20 Gramm Rauschgift sicher. Den 19-​Jährigen erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(274 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)