Grevenbroich: Hund läuft auf Straße – Verkehrsunfall – Person verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neukirchen  – Gegen 12:15 Uhr ereig­nete sich auf der Hülchrather Straße (K33) ein fol­gen­schwe­rer Verkehrsunfall, bei dem eine Person Verletzungen erlitt und hoher Sachschaden ent­stand. Ein Hund ver­un­fallte tödlich.

Nach ers­ten Informationen lief ein Hund, kurz vor dem Ortsausgang Neukirchen in Richtung Hülchrath, auf die Hülchrather Straße. Ein Pkw Jaguar ver­suchte noch einen Zusammenprall, mit­tels einer Vollbremsung, mit dem Tier zu verhindern.

Ein wei­te­res Fahrzeug (Opel) konnte nicht mehr recht brem­sen und fuhr auf den Jaguar auf. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden an bei­den Fahrzeugen. Der Fahrer des Opels erlitt Verletzungen.

Leider hatte die Aktion kei­nen Erfolg, der Hund wurde bei dem Verkehrsunfall getö­tet. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr und Polizei.

Weitere Infos folgen

(3.001 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)