Dormagen: Zwei Verdächtige und ein unbe­kann­tes Fahrrad

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Die Polizei erhielt in der Nacht zu Dienstag (23.5.), gegen 1:30 Uhr, den Hinweis eines Zeugen, der ein ver­däch­ti­ges Treiben am Fahrradunterstand des Bahnhofs beob­ach­tet hatte. 

Zwei Jugendliche hat­ten sich ziel­stre­big dort­hin bege­ben, wobei einer am Treppenaufgang war­tete, um offen­bar „Schmiere zu ste­hen”. Metallische Geräusche deu­te­ten dar­auf hin, dass sein Begleiter zeit­gleich gewalt­sam auf ein Fahrradschloss ein­wirkte. Der Zeuge ver­stän­digte umge­hend die Polizei.

Dank einer guten Beschreibung konnte das tat­ver­däch­tige Duo wenig spä­ter ange­trof­fen wer­den. Die bei­den 15 und 17 Jahre alten Jugendlichen bestrit­ten jeg­li­che Diebstahlsvorwürfe. Die Herkunft eines schwar­zen KTM Mountainbikes „Avento 24 Plus” konn­ten sie aller­dings nicht erklären.

Das angeb­lich her­ren­lose Fahrrad stell­ten die Polizeibeamten sicher. Ob es sich tat­säch­lich um Diebesgut han­delt, müs­sen nun die Ermittlungen der Kripo erge­ben. Deshalb fragt die Polizei: Wem gehört das abge­bil­dete Rad? Hinweise bitte an die 02131–3000.

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)