Dormagen: Schwerer Verkehrsunfall – Franz-​Gerstner-​Straße – Vollsperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Gegen 15:45 Uhr, am heu­ti­gen Dienstag den 23.05.2017, ereig­nete sich auf der Franz-​Gerstner-​Straße ein schwe­rer Verkehrsunfall zwi­schen einem Kastenwagen und einem Lkw. Eine Person erlitt dabei Verletzungen. Vor Ort lan­dete ein Rettungshubschrauber.

Die Unfallursache wer­den die Ermittlungen der Polizei erge­ben. Notarzt und Rettungsdienst ver­sorg­ten den Verunfallten, der mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ver­bracht wer­den musste.

Der Aufprall war so hef­tig, dass die Feuerwehr den Verunfallten Fahrer des Kastenwagens mit schwe­rem, hydrau­li­schen Gerät aus dem erheb­lich beschä­dig­ten Fahrzeug befreien musste. Auch der Lkw wies Beschädigungen auf. Dessen Fahrer blieb unverletzt.

Da der Tank des Lkw abge­ris­sen wurde, bestand an der Unfallstelle erhöhte Brandgefahr. Die Feuerwehr sicherte den Bereich und streute Öl und Diesel mit Bindemittel ab.

Während des Einsatzes sperrte die Polizei den Bereich, zwi­schen Provinzial- und Europastraße. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Polizeimeldung hier

Video folgt

(3.684 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)