Neuss/​Kaarst: Diebestour endet in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Neuss (ots) – Am Freitag (19.5.) stellte ein Auslieferungsfahrer in Kaarst, an der Broicherdorfstraße, einen mut­maß­li­chen Dieb. 

Ein 31-​jähriger Verdächtige hatte am Nachmittag einen offen ste­hen­den Paketlieferwagen ent­deckt und zuge­grif­fen. Nach ers­ten Erkenntnissen schnappte er sich drei Kartons, ver­steckte sie unter sei­ner Oberbekleidung und wollte unbe­merkt sei­nen Weg fort­set­zen. Doch da hatte er die Rechnung ohne den Fahrer des Paketdienstes gemacht.

Der 29-​Jährige traf bei der Rückkehr zum Fahrzeug auf den mut­maß­li­chen Dieb und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten stell­ten die Personalien des gestän­di­gen 31-​Jährigen für die fäl­lig gewor­dene Strafanzeige fest und durch­such­ten seine Sachen nach wei­te­rer Beute. Anschließend durfte der Tatverdächtige nach Rückgabe der Pakete sei­nes Weges ziehen.

Man sieht sich immer zwei­mal”, hieß es nur knapp fünf Stunden spä­ter in der Neusser Innenstadt. Aufgrund von Zeugenhinweisen nah­men Polizisten den 31-​Jährigen an der Krefelder Straße fest. Bei der zwei­ten Durchsuchung fiel den Beamten Beute aus min­des­tens fünf ver­schie­de­nen Geschäften in die Hände. Offensichtlich war er in den Stunden nach sei­ner ers­ten Entdeckung wei­ter aktiv gewesen.

Die Diebestour endete für den Unbelehrbaren anschlie­ßend im Polizeigewahrsam. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige einem Richter vor­ge­führt. Dieser ord­nete Untersuchungshaft an.

(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)