Neuss/​Kaarst: Diebestour endet in Untersuchungshaft

Kaarst, Neuss (ots) - Am Freitag (19.5.) stellte ein Auslieferungsfahrer in Kaarst, an der Broicherdorfstraße, einen mutmaßlichen Dieb.

Ein 31-jähriger Verdächtige hatte am Nachmittag einen offen stehenden Paketlieferwagen entdeckt und zugegriffen. Nach ersten Erkenntnissen schnappte er sich drei Kartons, versteckte sie unter seiner Oberbekleidung und wollte unbemerkt seinen Weg fortsetzen. Doch da hatte er die Rechnung ohne den Fahrer des Paketdienstes gemacht.

Der 29-Jährige traf bei der Rückkehr zum Fahrzeug auf den mutmaßlichen Dieb und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten stellten die Personalien des geständigen 31-Jährigen für die fällig gewordene Strafanzeige fest und durchsuchten seine Sachen nach weiterer Beute. Anschließend durfte der Tatverdächtige nach Rückgabe der Pakete seines Weges ziehen.

"Man sieht sich immer zweimal", hieß es nur knapp fünf Stunden später in der Neusser Innenstadt. Aufgrund von Zeugenhinweisen nahmen Polizisten den 31-Jährigen an der Krefelder Straße fest. Bei der zweiten Durchsuchung fiel den Beamten Beute aus mindestens fünf verschiedenen Geschäften in die Hände. Offensichtlich war er in den Stunden nach seiner ersten Entdeckung weiter aktiv gewesen.

Die Diebestour endete für den Unbelehrbaren anschließend im Polizeigewahrsam. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige einem Richter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)