Korschenbroich: Maternusschüler üben für die Fahrradprüfung – Malwettbewerb startet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Kleinenbroich – 18 Kinder der Klasse 3b der Maternus Schule – aus­ge­rüs­tet mit Warnwesten und Fahrradhelmen – war­ten gedul­dig, bis alle Fahrräder über­prüft sind.

Polizeioberkommissar Jürgen Kreuels tes­tet Bremsen und Beleuchtung sowie die wei­tere Ausstattung der Räder. Wenn alles in Ordnung ist, klebt der Verkehrssicherheitsberater für den Bereich Kaarst-​Korschenbroich eine Plakette auf das ver­kehrs­si­chere Zweirad.

In den Startlöchern ste­hen die Kinder der Klasse 3b der Maternusschule in Kleinenbroich: Sie üben schon für die Fahrradprüfung im nächs­ten Jahr und freuen sich auf die Durchfahrt der Tour de France am 2. Juli. Patrick Gorzelanczyk (l.) und Caroline Kreuels (2.v.l.) von der Stadtverwaltung. Foto: Stadt

Sicherheit geht vor. Das ver­ste­hen die Mädchen und Jungen der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule in Kleinenbroich. Sie star­te­ten mit Unterstützung von Polizei, Eltern und Vertretungslehrerin Carolin Brucklacher ihre erste Übungseinheit, die die Kinder auf die Fahrradprüfung im kom­men­den Jahr vor­be­rei­ten soll. Alle Grundschulen im Stadtgebiet füh­ren diese Fahrradprüfung durch.

Zum Auftakt des Sicherheitstrainings erhiel­ten die Kinder Besuch aus der Stadtverwaltung: Patrick Gorzelanczyk, Leiter des Referats des Bürgermeisters, und seine Mitarbeiterin Carolin Kreuels waren mit dem „Stadtrad“ gekom­men. Dieses ist ein häu­fig genutz­tes Fotomotiv und Werbeträger für die Durchfahrt der „Tour de France“ am 2. Juli.

Malwettbewerb

Aus Anlass der „Tour“-Durchfahrt schreibt die Stadt einen Malwettbewerb zum Thema „Tour de France in Korschenbroich“ aus. Alle Kindertageseinrichtungen und Grundschulen im Stadtgebiet haben jetzt ein ent­spre­chen­des Anschreiben samt Info- und Werbematerial zur „Tour de France“ und den Aktivitäten im Stadtgebiet erhalten.

Die jun­gen Künstlerinnen und Künstler sind auf­ge­ru­fen, sich zu betei­li­gen und tolle Bilder zu gestal­ten. Die Wertung erfolgt in zwei Kategorien: Die drei bes­ten Einsendungen der Kitas wer­den ebenso prä­miert wie die drei bes­ten Grundschul-Bilder.

Darüber hin­aus erwar­tet die Grundschule bzw. den Kindergarten mit den pro­zen­tual meis­ten Teilnehmern ein Sonder-​Preis“, ver­sucht Patrick Gorzelanczyk die Kinder und Einrichtungen zu begeis­tern. Während die Bilder in den Einrichtungen vor Ort ein­ge­sam­melt und dann der Verwaltung über­mit­telt wer­den, ist der Einsendeschluss für alle ande­ren Teilnehmer der 14. Juni 2017.

Denn: „Selbstverständlich kön­nen sich auch Kinder betei­li­gen, die keine Kita oder Grundschule vor Ort besu­chen“, erklärt Patrick Gorzelanczyk. „Wir freuen uns auf Eure Kunstwerke!“ Wer sein Bild direkt ein­rei­chen will, kann dies unter Angabe des Alters (für die ent­spre­chende Wertung) unter fol­gen­der Anschrift tun: Stadt Korschenbroich, Caroline Kreuels, Sebastianusstraße 1, 41352 Korschenbroich.

Die Gewinner-​Bilder wer­den am 2. Juli auf der Bühne im his­to­ri­schen Korschenbroicher Ortskern prä­miert. Mit dabei ist dann auch der ehe­ma­lige Radsportprofi und Tour-​de-​France-​Sieger von 1997, Jan Ullrich. Weitere Infos zur Tour und zum Malwettbewerb gibt es unter www​.op​-tour​.de.

(151 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)