Gre­ven­broich: Kom­plet­ter Ziga­ret­ten­au­to­mat gestoh­len – dunk­ler Kombi flüch­tig


Gre­ven­broich-Kapel­len (ots) – Am Frei­tag­mor­gen (19.5.) stah­len unbe­kannte Täter auf der Fried­rich­straße in Kapel­len einen kom­plet­ten Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten.

Ein Anwoh­ner hatte gegen 10:25 Uhr einen ver­däch­ti­gen Mann beob­ach­tet. Die­ser machte sich augen­schein­lich mit einem Stemm­ei­sen am Auto­ma­ten zu schaf­fen, der an einer Haus­wand ange­bracht war. Sofort infor­mierte der Anwoh­ner die Poli­zei.

Zwi­schen­zeit­lich hatte es der Ver­däch­tige geschafft, das Teil aus sei­ner Ver­an­ke­rung zu bre­chen. Anschlie­ßend packte er den Auto­ma­ten in einen dunk­len Wagen (ver­mut­lich Kombi) und flüch­tete in Rich­tung der Auto­bahn 46.

Die am Wagen befes­tig­ten Kenn­zei­chen mit Uelze­ner Städ­te­ken­nung (UE) aus Nie­der­sach­sen waren nach ers­ten Recher­chen als gestoh­len gemel­det. Eine Fahn­dung ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Die Poli­zei bit­tet Zeu­gen, die wei­tere ver­däch­tige Beob­ach­tun­gen im Tat­ort­be­reich gemacht haben oder Hin­weise auf den flüch­ti­gen Wagen geben kön­nen, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei unter der Tele­fon­num­mer 02131 3000 in Ver­bin­dung zu set­zen.

(65 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)