Dormagen: Rauch am Hallenbad – Feuerwehrgroßeinsatz

Dormagen – Am Freitagmorgen, den 19.05.2017 gegen 10.30 Uhr, wurde die Feuerwehr alarmiert, weil Rauch aus dem Dach des neuen Stadtbades an der Robert-Koch-Straße aufstieg.

Beim Verschweißen von Abdichtungsbahnen im unteren Gebäudebereich war Isolierungsmaterial ins Kokeln geraten. Durch einen Eckschacht stieg der Rauch auf und trat aus dem Dach hervor. Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr sofort zur Stelle.

Foto: Stadt

Nach Auskunft der Feuerwehr konnten Bauarbeiter den Schwelbrand umgehend, mit einem vorhandenen Wasserschlauch, bekämpfen. Vorsichtshalber wurde die Eckabdeckung des Gebäudes auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter geöffnet, um auszuschließen, dass sich dort Brandnester gebildet hatten. Die Feuerwehr führte noch Nachlöscharbeiten aus.

Nach einer Viertelstunde hieß es bereits: „Feuer aus!“ „Zum Glück ist es jedoch zu keinem größeren Schaden gekommen“, informiert der Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen, Klaus Schmitz. „Zu Bauverzögerungen wird es durch diesen Zwischenfall nicht kommen“, so Schmitz. Am 22. Juli wird das Stadtbad „Sammys“ seine Pforten öffnen. Im Einsatz waren neben der hauptamtlichen Besatzung der Feuerwache die Löschzüge Mitte, Zons, Straberg, Nievenheim und Delhoven.

(246 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*