Neuss: Vorfahrt miss­ach­tet – sechs Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Mittwochabend (17.05.) kam es im Neusser Hammfeld zu einem Verkehrsunfall, bei dem ins­ge­samt sechs Menschen ver­letzt wurden. 

Ersten Ermittlungen nach befuhr eine 67-​jährige Neusserin gegen 19:10 Uhr mit ihrem Pkw Opel die Hammer Landstraße aus Richtung Hafen kom­mend in Richtung Rheincenter. Mit ihr im Auto befan­den sich zwei Frauen im Alter von 32 und 20 Jahren sowie ein zwei­jäh­ri­ges Kind.

Die Seniorin fuhr in den Kreuzungsbereich ein, obwohl sie durch die gel­tende Beschilderung ‑die Ampel war zur Unfallzeit ausgefallen- war­te­pflich­tig war. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß mit dem vor­fahrt­be­rech­tig­ten Pkw VW eines 61-​jährigen Meerbuschers, der auf dem Willy-​Brandt-​Ring aus Richtung Stresemannallee unter­wegs war und die Hammer Landstraße kreuzte.

Durch den Zusammenstoß wurde der Opel gegen einen wei­te­ren Pkw geschleu­dert, der auf der gegen­über­lie­gen­den Abbiegerspur der Hammer Landstraße in Richtung Stresemannallee stand. Sowohl die vier Insassen des Opel als auch die bei­den ande­ren Beteiligten muss­ten vor Ort vom Rettungsdienst ver­sorgt werden.

Insgesamt wur­den vier Verletzte zur wei­te­ren Behandlung umlie­gen­den Krankenhäusern zuge­führt. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den; der Gesamtschaden liegt bei meh­re­ren tau­send Euro.

(234 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)