Neuss: Führungen zu den Wildgänsen am Jröne Meerke

Neuss –  Die nächste Führung zu den Wildgänsen am Jröne Meerke findet am Samstag, 20. Mai 2017, um 10 Uhr statt. Ziel dieser Veranstaltung des Amtes für Umwelt und Stadtgrün zusammen mit einem Experten ist es, naturkundliche Informationen und hier im Besonderen zur Lebensweise der Wasservögel zu geben.

Einen Schwerpunkt bilden dabei die Schneegänse. Sie sind in Neuss die einzige Population in Europa. Bei der ersten von drei angebotenen Führungen mit Manfred Rautenberg am vergangenen Samstag wurden zahlreiche Fragen beantwortet.

So interessierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dafür, wie die Schneegänse ausgerechnet hierher kommen oder wieviel Nachkommen die Paare haben und wie lange sie brüten. Andere Fragen beschäftigten sich mit den Elterngänsen und was sie tun, um ihre Jungen zu beschützen oder wie sich die Population entwickelt.

Bei der Führung rings um das Jröne Meerke beeindruckte der Fachmann durch langjährige Kenntnisse und Erfahrungen der dortigen Gegebenheiten und scheint jede Gans einzeln zu kennen. Die Vögel spielten an letzten Samstag gut mit. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Führung die einzigen beiden Küken der bisher geschlüpften Schneegänse sehen – sie waren noch keine Woche alt, die anderen drei Küken waren über Nacht verschwunden.

Aber nicht nur die Schneegänse, sondern auch die Nil-, Bless-, und Kanadagänse haben schon Jungtiere, doch auch hier haben nur wenige Jungtiere die „Attaken“ der Krähen überlebt. Zwischenzeitlich hat sich auch eine stabile Reiherpopulation entwickelt, die ebenfalls schon Nachkommen haben. Während der Führung wurde die Gruppe Zeuge, wie listig und aggressiv die Krähen auf Jagd nach Küken gehen: Plötzlich wird es laut im Gebüsch, die Warnrufe der Gänse sind eindeutig zu identifizieren, man hört und sieht aufgeregtes Flügelschlagen der angegriffenen Tiere und die Versuche der Ganter, ihre Familie zu verteidigen. Manch einer war erstaunt über die „Brutalität“ in der Natur.

Die beiden nächsten Führungen mit Manfred Rautenberg eingeladen, finden am Samstag, 20. Mai 2017, und am Samstag, 10. Juni 2017, jeweils ab 10 Uhr statt. Treffpunkt sind die Informationsschilder am Jröne Meerke. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)