Korschenbroich: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße (B) 230 am 17.05.2017 – Nachtragsmeldung – 3. Person verstorben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Mit Pressemeldung vom 17.05.2017 ‑18:18 Uhr- berich­te­ten wir über einen Verkehrsunfall auf der B 230 zwi­schen Glehn und Liedberg. 

Am glei­chen Tag, gegen 16:30 Uhr, war es zu einem Zusammenstoß zwi­schen einem Ford Focus, einer Sattelzugmaschine Iveco und einem Motorrad Kawasaki gekom­men. Das Auto war auf die Gegenfahrspur gera­ten und dort fron­tal mit dem LKW kollidiert.

Der 59-​jährige Motorradfahrer, der sich hin­ter dem PKW befun­den hatte, stieß eben­falls mit die­sem zusam­men und ver­letzte sich schwer. Der 24-​jährige Ford-​Fahrer und ein 47-​jähriger Insasse kamen ums Leben. Ein wei­te­rer Insasse des PKW, im Alter von 37 Jahren, erlitt lebens­ge­fähr­li­che Verletzungen.

Der 26-​jährige LKW-​Fahrer wurde eben­falls schwer ver­letzt. Alle Beteiligten kom­men aus Mönchengladbach. Die Unfallstelle war bis circa 21:00 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dau­ern an.

Weitere Fotos/​Video hier

Nachtrag 18.05.2017

Korschenbroich (ots) – Wir berich­te­ten mit Pressemeldungen vom 17.05.2017 sowie 18.05.2017, über einen schwe­ren Verkehrsunfall in Korschenbroich. Am Donnerstagmittag (18.5.) ist der dritte Insasse des Autos (im Alter von 37 Jahren) in einem Krankenhaus ver­stor­ben. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats zur Unfallursache dau­ern an.

(3.631 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Mein Beileid den Angehörigen! Dies wäre viel­leicht nicht pas­siert, wenn die Straße nicht ver­schmä­lert wor­den wäre....

Kommentare sind deaktiviert.