Dormagen: Laserpointer gefähr­det Rheinschifffahrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Zons (ots) - Erheblich beeinträchtigt in seiner Fahrt über den Rhein wurde in der Nacht zum Mittwoch (17.05.) der Führer eines Tankschiffes, in Höhe Zons.

Gegen 1.00 Uhr, blendete das Licht eines Laserpointers den Kapitän, der daraufhin die Wasserschutzpolizei informierte und Hinweise auf verdächtige Personen am Rheinufer gab.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiwache Dormagen konnte die drei Personen auch in Höhe der Rheinfähre antreffen. Dem 28-jährigen Dormagener, der sich als Benutzer eines Laserpointers outete, droht nun ein Verfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr.

Die weiteren Ermittlungen hat die Wasserschutzpolizei übernommen.

(143 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.