Meerbusch: Betrunkener Autofahrer ver­ur­sacht bar­fuß einen Unfall und flüchtet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Ilverich (ots) – Möglicherweise wäre der Besitzer eines gepark­ten Peugeots auf den Reparaturkosten für sein Fahrzeug sit­zen geblie­ben, hätte nicht ein Zeuge der Polizei den ent­schei­den­den Tipp auf den flüch­ti­gen Unfallverursacher gegeben.

Im Stadteil Ilverich beob­ach­tete eben die­ser Zeuge in der Nacht zu Sonntag (14.5.), gegen 2:30 Uhr, wie ein SUV rück­wärts gegen einen gepark­ten Kleinwagen fuhr. Anschließend fiel der bar­fü­ßige Unfallverursacher aus sei­nem Fahrzeug, rap­pelte sich aber wie­der hoch und fuhr ein­fach weiter.

Anhand der Beschreibung und des abge­le­se­nen Kennzeichens konnte die alar­mierte Polizei den flüch­ti­gen Wagen, unweit des Unfallortes, vor der Halteranschrift auf­fin­den. Das Auto wies die zu erwar­ten­den Beschädigungen auf. Der Fahrer blieb vor­erst verschwunden.

Ermittlungen führ­ten jedoch schnell auf seine Spur. Der stark alko­ho­li­sierte Meerbuscher hatte sich zu Nachbarn bege­ben. Er musste die Polizisten zwecks Blutprobe zur Wache beglei­ten. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

(230 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)