Neuss: Polizei stellt ver­meint­li­chen Autodieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss-Furth (ots) - In der Nacht zum Freitag (12.05.) konnten Polizeibeamte aus dem Rhein-Kreis Neuss einen vermeintlichen Autodieb stellen.

Gegen 01:50 Uhr, informierte ein aufmerksamer Anwohner der Further Straße die Polizei, dass ein Unbekannter offensichtlich gerade versuchte, einen Ford zu entwenden. Die Türen am Wagen hatte er bereits geknackt, nun machte er sich scheinbar an der Elektronik zu schaffen.

Als die Limousine sich plötzlich in Bewegung setzte und auf die Fahrbahn rollte, stieg der bis dato Unbekannte aus dem Auto und versuchte, den Focus mit eigener Kraft zurück zu schieben. Da ihm dies offensichtlich misslang, verschwand er zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Dort konnte er dann von der mittlerweile informierten Polizei gestellt werden.

Der 20-jährige Neusser wurde wegen Verdacht des versuchten Autodiebstahls zur Wache gebracht. Da er unter Alkoholeinfluss stand - ein Vortest ergab einen Wert von deutlich mehr als zwei Promille - entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)