Düsseldorf – Körperverletzungsdelikt am Rande der Altstadt – 28-​Jähriger schwer ver­letzt – Kriminalpolizei ermit­telt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Düsseldorf, Kaarst (ots) - Freitag, 12. Mai 2017, 3.45 Uhr - Nach einer Körperverletzung am Rande der Altstadt in der vergangenen Nacht hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

Bei dem Tatgeschehen wurde ein 28-Jähriger aus Kaarst so schwer verletzt, dass zeitweise eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Suche nach den Schlägern läuft auf Hochtouren.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei kam es zur Tatzeit vor einem Club an der Heinrich-Heine-Allee (ggü. der Oper) zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem späteren Geschädigten, seinem Freund und einer Personengruppe.

Im weiteren Verlauf trat einer aus der Personengruppe hervor und schlug dem 28-Jährigen mit der Faust gegen den Kopf. In der Folge schlug der Geschädigte auf das Pflaster und blieb dort bewusstlos liegen, während sich die Personengruppe in Richtung Grabbeplatz entfernte. Wie sich später herausstellte, erlitt der 28-Jährige lebensbedrohliche Verletzungen.

Eine Personenbeschreibung liegt derzeit nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei unter Telefon 0211 - 870-0.

(1.067 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.