Neuss: Patronatstag der Feuerwehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – 22 Fahrzeuge der Feuerwehr Neuss und knapp 100 Feuerwehrleute ver­sam­mel­ten sich am Freitag, den 05. Mai 2017 um 17:00 Uhr, auf dem Platz vor dem Neusser Münster.

Grund war jedoch kein Großeinsatz, son­dern ein viel erfreu­li­che­rer: Die Feuerwehr Neuss fei­erte den Patronatstag. An die­sem Tag wird dem Schutzpatron der Feuerwehr gedacht. 

Nachdem der Leiter der Feuerwehr Joachim Elblinger ein paar ein­lei­tende Worte zum Sinn und Zweck der Zusammenkunft gespro­chen hatte, wur­den ins­ge­samt 5 neue Fahrzeuge, näm­lich 4 Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) und eine Drehleiter DLA(K) 23/​12 durch den Bürgermeister Reiner Breuer an die Löschzüge 11 (Stadtmitte), 12 (Grimlinghausen), 16 (Hoisten) und 17 (Holzheim) offi­zi­ell über­ge­ben. Hierzu hän­digte Breuer über­di­men­sio­nale Autoschlüssel an die jewei­li­gen Zugführer aus. Er dankte außer­dem den haupt­amt­li­chen und frei­wil­li­gen Feuerwehrleuten für ihren Einsatz.

Nach der Fahrzeugübergabe wur­den die mit Girlanden geschmück­ten Fahrzeuge durch die Pfarrerin Angelika Ludwig (Seelsorgerin und Fachberaterin der Feuerwehr Neuss) und Pfarrer Gregor Ottersbach (Mitglied des Seelsorgeteams in Kaarst) gesegnet.

Im Anschluss an die fei­er­li­che Einsegnung der Fahrzeuge wurde zu einem öku­me­ni­schen Gottesdienst für die Feuerwehr ins Münster ein­ge­la­den. Gegen Ende des Gottesdienstes wur­den die Kameraden des Hauptamtlichen Löschzuges, sowie die Kameraden des Löschzuges Stadtmitte zu einem Einsatz alar­miert. Getreu dem Motto: „Egal wo, egal wann – wir kom­men“ rück­ten die Fahrzeuge mit Blaulicht vom Münsterplatz ab.

Während der Veranstaltung fan­den sich auch zahl­rei­che Interessierte zu dem einen oder ande­ren Gespräch oder Foto ein.

Den Abschluss bil­dete wie auch im letz­ten Jahr ein Umtrunk mit alko­hol­freien Getränken und Gegrilltem – natür­lich auch für die Bürger. Selbst die Sonne zeigte sich am Schluss der im tro­cke­nen statt­fin­den Veranstaltung noch.

Die Feuerwehr dankt allen Beteiligten unter Anderem den Maltesern in Neuss für die fei­er­li­che Veranstaltung und den Bürgern, die sich am Münster ein­ge­fun­den haben für das Interesse. Fotos(3): Feuerwehr

(83 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)