Grevenbroich: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am 10.05.2017, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 26 – jäh­ri­ger Grevenbroicher mit sei­nem Pkw VW Polo die Kreisstraße 10 in Richtung L 361.

An der Kreuzung der K 10 /​L361 über­sah er zwei Fahrzeuge, die bei Rotlicht an der Kreuzung war­te­ten und fuhr nahezu unge­bremst auf die ste­hen­den Fahrzeuge auf. Durch den Zusammenstoß wurde sowohl der Unfallverursacher als auch eine 34-​jährige Grevenbroicherin mit ihren zwei 7‑jährigen Kindern in ihrem Pkw Nissan verletzt.

Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wur­den die Leichtverletzten in umlie­gende Krankenhäuser gebracht. Der VW Polo war nicht mehr fahr­be­reit und musste abge­schleppt wer­den. Auslaufende Betriebsmittel konn­ten von der Feuerwehr Grevenbroich besei­tigt werden.

Während der Unfallaufnahme wurde die K 10 in bei­den Fahrtrichtungen gesperrt. Zu nen­nens­wer­ten Verkehrsstörungen kam es nicht. Insgesamt ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

(185 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)