Grevenbroich: Autofahrer ver­ur­sacht Unfall und flüch­tet – Polizei sucht einen grauen Wagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Elsen (ots) – Am Dienstagnachmittag (09.05.) ereig­nete sich in Höhe der Kreuzung Rheydter Straße /​Jülicher Straße ein Verkehrsunfall mit meh­re­ren Beteiligten. Der Unfallverursacher flüchtete.

Gegen 15:25 Uhr herrschte auf der Rheydter Straße in Richtung Innenstadt hohes Verkehrsaufkommen, so dass sich der Fahrzeugverkehr aus Richtung Landstraße 116 nur lang­sam fort­be­we­gen konnte. Das schien, nach Ermittlungen der Polizei, einem Verkehrsteilnehmer nicht schnell genug.

Vor der Einmündung zur Jülicher Straße ord­nete sich ein Autofahrer zunächst auf die Linksabbiegerspur ein. Dann über­holte er die Linksabbieger vor ihm und scherte wie­der nach rechts auf die Geradeausspur ein. Dabei muss­ten meh­rere Fahrzeuge stark brem­sen, um einen Verkehrsunfall zu verhindern.

Dies gelang aber nicht allen Verkehrsteilnehmern. Es kam zu einem Auffahrunfall, bei dem drei Autos zu Schaden kamen. Den flüch­ti­gen Fahrzeugführer mit einem grauen Auto sucht nun das Verkehrskommissariat in Grevenbroich.

Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

(685 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)