Dormagen: Erdbeerplane ver­ur­sacht Stromausfall in Zons

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[rsnip­pet id=„1” name=„Dor”]Am gest­ri­gen Dienstag, den 09. Mai 2017, kam es gegen 12.40 Uhr für etwa eine Stunde zu einem Stromausfall im Dormagener Ortsteil Zons. Von dem Stromausfall waren circa 2000 bis 3000 Haushalte betroffen.

Grund für die Versorgungsunterbrechung war eine vom Feld gewehte Abdeckplane eines Erdbeerfeldes, die sich in einer Mittelspannungsfreileitung zwi­schen der Sportanlage Zons und dem Rochusweg ver­fan­gen hatte und um die Leitung wickelte. Die Plane ver­ur­sachte dar­auf­hin einen Kurzschluss. Der Bereitschaftsdienst war schnell vor Ort und arbei­tete mit Hochdruck an der Fehlerbehebung.

Foto: evd

Die evd weist aus­drück­lich dar­auf hin, dass sol­che Arbeiten nur von Fachpersonal durch­ge­führt wer­den dür­fen. Sollten Spaziergänger oder Anwohner eine Plane in einer Freileitung bemer­ken, wer­den sie gebe­ten, dies umge­hend der evd unter 02133- 971 11 zu mel­den und nicht selbst tätig zu werden.

Auch sollte aus Sicherheitsgründen ein grö­ße­rer Abstand zur Plane gehal­ten werden.

Dass von z. B. Erdbeer- oder Spargelfeldern hoch­ge­wir­belte Planen in Freileitungen lan­den, ist in der Vergangenheit schon des Öfteren pas­siert. Jedes Mal kam es zu dar­auf­hin zu Versorgungsunterbrechungen.

(381 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)