Korschenbroich: Polizei stellt ver­däch­ti­gen Fahrraddieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Montagmorgen (08.05.), gegen 09:30 Uhr, über­prüf­ten Zivilbeamte der Wache Korschenbroich einen Radfahrer am Bahnhof an der Regentenstraße. 

Bei dem mit­ge­führ­ten Drahtesel han­delte es sich um ein Elektrofahrrad. Die Ordnungshüter waren auf den 37-​jährigen Mann auf­merk­sam gewor­den, da er auf­fäl­lig am Gefährt han­tierte. Das Misstrauen der Beamten war auch gerechtfertigt.

Schnell stellte sich her­aus, dass der Tatverdächtige das Bike von sei­nem Stellplatz am Sozialamt hatte mit­ge­hen las­sen. Als Grund für den Diebstahl gab er den Polizisten gegen­über an, sein Fahrrad wäre schließ­lich auch vor drei Tagen gestoh­len worden.

Der mut­maß­li­che Dieb muss mit einem Strafverfahren wegen Diebstahls rech­nen. Das sil­berne Elektrobike stell­ten die Beamten sicher.

(182 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)