Grevenbroich: Verkehrsunfall for­dert drei Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Drei Verletzte und hohen Sachschaden for­derte ein Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der Landstraße 116. Nach Ermittlungen der Polizei könnte sich der Unfall wie folgt ereig­net haben: 

Gegen 11:10 Uhr befuhr ein 57-​Jähriger Mann aus dem Kreis Heinsberg mit einem PKW Citroen die Landstraße (L) 116 aus Richtung Grevenbroich kom­mend in Richtung Bedburg. Als der Fahrer erkannte, dass er in der fal­schen Richtung unter­wegs war, lenkte er sei­nen Wagen auf den Mehrzweckstreifen, um anschlie­ßend zu wenden.

Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem PKW Ford, des­sen Fahrer, ein 49-​jähriger Kölner, eben­falls auf der Landstraße 116 in Richtung Bedburg unter­wegs war. Die bei­den Fahrer wur­den mit Rettungswagen, der Beifahrer im Citroen in einem Rettungshubschrauber, in Krankenhäuser gebracht.

Die bei­den betei­lig­ten Autos waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den. Die Feuerwehr band aus­lau­fende Betriebsstoffe ab. Die L 116 war für circa 1,5 Stunden gesperrt.

Weitere Bilder/​Video hier

(308 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)