Grevenbroich: Ohne Führerschein unter­wegs – Polizei zieht zwei Autofahrer aus dem Verkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich, Korschenbroich (ots) – Eine Streifenwagenbesatzung über­prüfte am Donnerstagnachmittag (04.05.), gegen 16:40 Uhr, in Frimmersdorf einen Autofahrer. 

Bei der Kontrolle stellte sich schnell her­aus, dass der 33-​Jährige am Steuer kei­nen Führerschein hat. Bereits im März die­sen Jahres war der Grevenbroicher mit dem glei­chen Delikt auf­ge­fal­len. Sein Kommentar: „Ich habe noch immer kei­nen Führerschein...”.

Den Führerschein eines 30-​jährigen Korschenbroichers hat­ten Polizisten auf Grund eines Beschlusses der Staatsanwaltschaft Kleve bereits im Oktober 2016 sicher­ge­stellt. Dies hin­derte den Mann jedoch nicht daran, wei­ter mit sei­nem Auto unter­wegs zu sein. Pech für den 30-​Jährigen, dass er am Donnerstagmittag (04.05.), 13:00 Uhr, in Kleinenbroich einer Polizeistreife „in die Quere” kam und der Verstoß auffiel.

Beide Autofahrer müs­sen sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)