Kaarst: Gesellschaft Carolus – Kaarst ent­de­cken mit dem Heimatforscher H.-W. Gerresheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Gesellschaft Carolus lädt am Samstag, den 13. Mai 2017, herz­lich zur ers­ten „Führung zur Kaarster Stadtgeschichte“ mit dem Heimatforscher Hans-​Walther Gerresheim ein. 

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Böckemeshof (Alte Heerstraße 202), von wo aus zu einer Heimaterkundung der beson­de­ren Art ent­lang der Felder auf­ge­bro­chen wird. Im Rahmen regel­mä­ßi­ger Entdeckungstouren durch die Heimat wird der bil­dende Künstler Gerresheim viele inter­es­sante Orte prä­sen­tie­ren und unter ande­rem zu den nach­fol­gen­den Themen vortragen:

Wo stand die „Witte Kirk“ mit Friedhof und Kloster? Wer kennt die Karolingische Wasserburg „Alt Kusen“? Waren die Römer an der „Lange Hecke“?

Die Führung wird ca. 2 ½ Stunden dau­ern. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung (02131–510067 oder anmeldung@carolus-ev.de) gebe­ten. Die Teilnahme für Jugendliche unter 16 Jahren ist frei, dar­über hin­aus wird eine Teilnahmegebühr von 5 EUR erhoben.

(86 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)