Jüchen: Übernahmevertrag für die Dreifachsporthalle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[rsnip­pet id=„3” name=„Jue”]Am Dienstag, den 2. Mai 2017, erfolgte die Unterzeichnung des Übernahmevertrag für die Dreifachsporthalle in Jüchen. 

Zugegen waren der Vorsitzende des TV Jüchen, Bernd Lohr, Kämmerin Annette Gratz im Beisein des Geschäftsführers des Vereins, Ralf Segschneider, sowie Carola Schellhorn, Leiterin des Amtes für Schulen, Kultur und Sport.

Der Rat der Gemeinde Jüchen hatte bereits in sei­ner Sitzung am 30. Juni 2016 der Bewirtschaftung der Dreifachsporthalle in Jüchen durch den TV Jüchen zugestimmt.

v.l.n.r.: Ralf Segschneider, Annette Gratz, Carola Schellhorn und Bernd Lohr. Foto: Gemeinde

Vorausgegangen war das Angebot des Vereins, diese Sportstätte ana­log der bereits mit ande­ren Vereinen bestehen­den Nutzungsüberlassungen, zu über­neh­men. Der TV Jüchen befin­det sich in einem gutem Austausch mit den Schulen vor Ort.

Ein sol­ches Modell wurde auch bereits mit ande­ren gemeind­li­chen Vereinen als Vertragspartner sehr gut umge­setzt. Mit dem TV Jüchen haben wir einen wei­te­ren ver­läss­li­chen Partner gefun­den”, so Annette Gratz.

Bernd Lohr und Ralf Segschneider freuen sich eben­falls auf diese neue Herausforderung und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Jüchen und den Institutionen.

(82 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)