Meerbusch: Versuchter Tageswohnungseinbruch – Schwarzer Saab flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Sonntagabend (30.04.) ver­such­ten Einbrecher in die Dachgeschoßwohnung eines ehe­ma­li­gen Bauernhofes an der Krefelder Straße in Osterath einzudringen.

Gegen 18:30 Uhr wurde eine Bewohnerin durch ver­däch­tige Geräusche an der Eingangstür auf die Situation auf­merk­sam. Als sie die Tür öff­nete, stand sie dem unge­be­te­nen Gast gegen­über. Dieser nahm sofort Reißaus und flüch­tete über die Außentreppe auf die Krefelder Straße. Dort war­tete offen­sicht­lich sein Komplize.

Gemeinsam lief das Duo auf den Parkplatz eines Baumarktes, wo die bei­den in einen schwar­zen PKW Saab mit Mönchengladbacher Städtekennung (MG) stie­gen. Anschließend fuhr der Wagen in Richtung Autobahn 44 (Krefeld) davon.

Laut Zeugenaussagen soll im Auto noch eine dritte Person geses­sen haben. Eine Fahndung nach dem Saab und den Insassen ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Die Person an der Haustür kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • 50 bis 55 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, dick­li­che Statur, kurze graue Haare, beklei­det mit einem blauen Basecap, einer blauen Jeans und einer grauen Jacke.
  • Sein ver­meint­li­cher Komplize war etwa 40 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und hatte kurze dunkle Haare.

Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men, die Spurenauswertung dau­ert an. Sie bit­tet wei­tere Zeugen, die Hinweise auf den ver­such­ten Einbruch geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)