Grevenbroich: Rollerfahrer flüch­tet vor Polizei – Verdächtiger mit sil­ber­nem Helm und schwar­zer Steppjacke gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Montagabend (01.05.), gegen 22:45 Uhr, beab­sich­tigte eine Streife im Bereich der Bergheimer Straße einen Roller zu kontrollieren. 

Der Scooter war auf­ge­fal­len, als des­sen Fahrer ver­bots­wid­rig in den Wirtschaftsweg Richtung Wildgehege ein­bog. Als er die Absicht der Beamten erkannte, gab er Gas. Eindeutige Anhaltezeichen der Ordnungshüter miss­ach­tete der Fahrer.

Plötzlich ließ der Unbekannte am Wegesrand das Krad fal­len und sprin­tete zu Fuß in den angren­zen­den Wald, wo sich die Spur des Flüchtigen ver­lor. Eine Überprüfung des durch die Polizisten sicher­ge­stell­ten Krades ergab, dass es offen­sicht­lich gestoh­len war. Des Weiteren stammte das am Roller ange­brachte Versicherungskennzeichen aus dem Jahre 2015.

Die Polizei fahn­det nun nach dem noch flüch­ti­gen Fahrer. Er war etwa 175 Zentimeter groß, trug einen sil­ber­nen Helm, eine schwarze Steppjacke und schwarze Jogginghose, sowie weiße Schuhe.

(268 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)