Dormagen: Abbiegeunfall mit Verletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Montagnachmittag (01.05.) gegen 14:41 Uhr befuhr ein 29-​jähriger Dormagener mit sei­nen bei­den Kindern (6 und 8 Jahre alt) in sei­nem PKW Ford die Franz-​Gerstner-​Straße aus Richtung Hackenbroich kom­mend in Fahrtrichtung Landstraße 280.

An der Kreuzung Franz-​Gerstner-​Straße /​L 280 beab­sich­tigte er, nach links in Richtung Delhoven abzu­bie­gen. Hierbei über­sah er jedoch den ihm ent­ge­gen­kom­men­den Pkw VW eines 19-​jährigen Dormageners, der in Richtung K 18 unter­wegs war. Im Kreuzungsbereich kol­li­dier­ten beide Fahrzeuge.

Dabei wur­den die bei­den Kinder sowie der Beifahrer im Pkw VW leicht ver­letzt. Die Fahrzeuge der Unfallbeteiligten waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten von der Unfallörtlichkeit abge­schleppt wer­den. Es ent­stand ein Sachschaden von meh­re­ren tau­send Euro.

Ausgelaufene Betriebsstoffe wur­den durch die Feuerwehr Dormagen besei­tigt. Aufgrund der Sperrmaßnahmen für die Unfallaufnahme kam es zu gerin­gen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(468 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)