Neuss: RLT – Letzte Spielzeit von Intendantin Bettina Jahnke

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Vorstand des Rheinischen Landestheater Neuss e.V. hat am gest­ri­gen Abend über die Situation nach der Wahl von Bettina Jahnke zur Intendantin in Potsdam bera­ten. Unter der Leitung des Vorsitzenden Cornel Hüsch (Neuss) wur­den dabei fol­gende Beschlüsse gefasst:

Nach der Spielzeit 2017/​18, die noch in der Verantwortung von Intendantin Bettina Jahnke liegt, wird der Vertrag mit ihr auf­ge­löst. Für die Spielzeit 2018/​19 wird der jet­zige Stellvertreter von Bettina Jahnke im künst­le­ri­schen Bereich, Chefdramaturg Reinar Ortmann, die künst­le­ri­sche Verantwortung übernehmen.

Damit wird eine qua­li­fi­zierte Umsetzung der bereits weit­ge­hend kon­zi­pier­ten Spielzeit 2018/​19 gewährleistet.

Ab der Spielzeit 2019/​20 wird die Intendanz des Theaters mit­tels eines sorg­fäl­ti­gen Auswahlverfahrens neu besetzt. Hierzu wird eine Findungskommission gebil­det, der u.a. Vertreter des Trägervereins, der Stadt Neuss, des Landes Nordrhein-​Westfalen und des Deutschen Bühnenvereins ange­hö­ren werden.

Diese Entscheidungen sind auch mit dem Wunsch und in der Überzeugung getrof­fen wor­den, so die her­vor­ra­gende und aner­kannte Arbeit des bestehen­den Ensembles, des Leitungsteams und des gesam­ten Betriebes auch über das Ende der Amtszeit von Bettina Jahnke hin­aus sicher­stel­len zu können.

(87 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)