Neuss: Kulturausschuss des Deutschen Städtetags tagt in Neuss – Nicht öffentlich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Kulturausschuss des Deutschen Städtetages weilt am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. April 2017, zu sei­ner 150. Sitzung in Neuss. 

Begrüßt wer­den die hoch­ran­gi­gen Vertreter von 34 deut­schen Städten und wich­tige Mitglieder kul­tu­rel­ler Gremien zu Beginn ihrer Sitzung vom JeKi-​Sti-​Chor der 4. Klassen der St. Martinus Schule Holzheim.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit tau­schen sich die Teilnehmer dann zu kul­tur­po­li­ti­schen Themen aus. Ganz oben auf der Tagesordnung steht die Formulierung einer Forderung an den neuen Bundestag und die neue Bundesregierung.

Die Frage, ob die Entwicklung der poli­ti­schen Kultur in Deutschland und Europa eine Gefahr für die offene Gesellschaft dar­stellt, ist ebenso in den Fokus gerückt, wie der Appell an Bund und Länder zur Inventarisation von Denkmalen in Deutschland.

Weitere Themen auf der Tagesordnung sind „Integration als Herausforderung“ und das Konzept „Neue Deutsche Stadtgesellschaft“ der Stadt Neuss, in dem neben kom­mu­na­len Institutionen auch zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteure mit­wir­ken. Das wich­tige Aufgabenfeld der Interkultur hat schon lange sei­nen Platz in der Neusser Kulturpolitik, was mit der Nominierung des Konzeptes für den Sonderpreis „Kultur öff­net Welten“ hono­riert wurde. Die Initiative „Kultur öff­net Welten“ wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geför­dert. Die Tagung des Deutschen Städtetages fin­det im Hotel Fire & Ice an der Skihalle in Neuss-​Holzheim statt.

(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)