Korschenbroich: Städtische Kindertageseinrichtung Schulstraße ist Mitglied der „GemüseAckerdemie“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Die Städtische Kindertageseinrichtung Schulstraße in Glehn ist nicht nur seit meh­re­ren Jahren ein zer­ti­fi­zier­tes „Haus der klei­nen Forscher“, son­dern jetzt auch Mitglied der „GemüseAckerdemie“.

Die „GemüseAckerdemie“ ist ein Bildungsprogramm mit dem Ziel, die kind­li­che Wertschätzung für Lebensmittel zu stei­gern. „Dieses Programm passt gut in das bestehende Konzept des Kindergartens, da die Einrichtung auch das Mittagessen für 53 Kinder sel­ber und frisch zube­rei­tet“, erläu­tert Manuela Scheffler, die Leiterin der Kita Schulstraße.

Während eines „AckerJahres“ bauen die Kinder etwa 25 ver­schie­dene Gemüsesorten an. Sie erwer­ben grund­le­gen­des Wissen über den Anbau und die Pflege. Und schließ­lich ern­ten und ver­zeh­ren sie das Angebaute dann auch selbst. Die 65 Kinder der Einrichtung freuen sich schon jetzt auf ihren ers­ten Pflanztermin im Mai.

Sie kön­nen es kaum abwar­ten, end­lich mit Spaten und Hacke zum Acker zu zie­hen“, berich­tet Manuela Scheffler.

(35 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)