Kaarst: Georg-​Büchner-​Gymnasium wird „s.i.n.us Schule“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Internet, Smartphone & Tablet, Cybermobbing, Sexting, WhatsApp, Stichworte, die in der Lebenswelt von Jugendlichen und Kindern heute kaum mehr weg­zu­den­ken sind. 

Das Netzwerkprojekt im Rhein-​Kreis Neuss „s.i.n.us“ hat zum Ziel, dass Schüler sicher im Netz unter­wegs sind. Netzwerkpartner sind: Polizei, Medienzentrum, Jugendamt Neuss, das Kompetenzteam im Rhein-​Kreis Neuss, die Ambulanz für Kinderschutz (AKS), Caritas sowie der Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst.

Das Thema Medienkompetenz wird im Rahmen des Kinder- und Jugendschutzes sei­tens des Bereiches Jugend und Familie immer wie­der in Form von Angeboten für Kinder und Jugendliche aber auch für Eltern und Pädagogen gefördert.

Das Georg-​Büchner-​Gymnasium gehört zu den Schulen, die längst erkannt haben, wel­che Bedeutung Medienkompetenzförderung in der heu­ti­gen Zeit hat, und dass Schule sich hier nicht nur klar posi­tio­nie­ren, son­dern auch ent­spre­chende Angebote machen muss, die junge Menschen befä­hi­gen, sich kom­pe­tent in der media­len Welt zu ver­hal­ten. Das umfas­sende Medienkonzept des Georg ‑Büchner-​Gymnasiums und der uner­müd­li­che Einsatz der zustän­di­gen Lehrkräfte sind beispielhaft.

Es ist daher ein tol­ler Erfolg, dass das Georg-​Büchner-​Gymnasium am 26. April 2017 die Auszeichnung „s.i.n.us-Kooperation Schule“ erhielt.

Um Kooperations-​Schule zu wer­den, müs­sen die drei wich­ti­gen Zielgruppen Eltern, Lehrer und Schüler nach­hal­tig erreicht wer­den. Die Zielsetzung des Netzwerkes s.i.n.us ist es, posi­tive Nutzungsmöglichkeiten auf­zu­zei­gen, aber auch auf die Gefahren im WordWideWeb hin­zu­wei­sen und SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern dafür sen­si­bi­li­sie­ren. Es geht um Aufklärung und Prävention, sowie das Aufzeigen posi­ti­ver Nutzungsmöglichkeiten.

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)