Holt uns die Medaillen nach Rommerskirchen!”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Bürgermeister Dr. Martin Mertens besucht Rommerskirchens Vorzeigesportler: Das Rommerskirchener Bujin Gym lud ges­tern Abend zum Training der Muay Thai-​Nationalmannschaft ein.

Der Bürgermeister nutzte die Gelegenheit, um kurz vor Abreise nach Weißrussland dem Team alles Gute für die bevor­ste­hende Weltmeisterschaft zu wünschen:

Foto: Gemeinde

Gerade in Rommerskirchen und dem gesam­ten Rhein-​Kreis Neuss hat der Muay Thai-​Sport in den letz­ten Jahren eine sagen­hafte Erfolgsgeschichte geschrie­ben. Ich bin stolz dar­auf, eine sol­che Perle in Rommerskirchen zu haben, die auch über­re­gio­nale Strahlkraft besitzt”, erklärte Dr. Mertens.

Ganz Rommerskirchen steht hin­ter den Athleten – wir drü­cken alle Daumen, dass die Nationalmannschaft an vor­he­rige Erfolge anknüp­fen kann. Die Seele des Muay Thai-​Sports ist Tradition, Respekt und Freundschaft. Drei Werte, mit denen sich jeder Rommerskirchener Bürger voll­stän­dig iden­ti­fi­zie­ren kann. Auf die­sen Säulen fußt das soziale Leben in der Gillbachgemeinde”, zählte der Bürgermeister drei Gründe auf, warum Muay Thai so erfolg­reich in der schö­nen Gillbachgemeinde ist.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)