Autobahnkreuz Neuss West – A 57 in Richtung Köln – Lkw kippte auf die Seite

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Freitag, 28. April 2017, 7.15 Uhr – Ein umge­stürz­ter Lkw auf der A 57 im Autobahnkreuz Neuss-​West sorgt vor­aus­sicht­lich noch bis in die Mittagsstunden für Störungen auf der der A 57 aus Richtung Krefeld und der A 46 aus Richtung Heinsberg. 

Der Fernverkehr sollte den Bereich weit­räu­mig umfah­ren. Derzeit sind der rechte und der mitt­lere Fahrstreifen der A 57 in Richtung Köln blo­ckiert. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vor­bei­ge­führt. Die Bergung kann mög­li­cher­weise bis in die Nachmittagsstunden andauern.

Der betrof­fene Lkw-​Fahrer (Alter noch unbe­kannt) wurde vor­sichts­hal­ber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen der Polizei war der Fahrer mit sei­nem Lkw aus Polen auf der A 46 aus Richtung Heinsberg kom­mend in Richtung A 57 unterwegs.

Im Autobahnkreuz Neuss-​West wollte er auf die A 57 in Richtung Köln wech­seln. Im Bereich der geteil­ten Auffahrten ver­lor er aus bis­lang unge­klär­ter Ursache die Kontrolle über sei­nen mit Kaffee bela­de­nen 40-​Tonner, geriet ins Schleudern und kippte auf die linke Seite. Das Fahrzeug kam schließ­lich auf dem rech­ten und mitt­le­ren Fahrstreifen zum Liegen. Aufwendige Bergungsmaßnahmen wur­den eingeleitet.

(327 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)