Korschenbroich: Städtepartnerschaft mit Carbonne – Neue Schilder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – An sie­ben Stellen an Ortseingängen im Stadtgebiet wei­sen neue Schilder auf die Städtepartnerschaft der Stadt Korschenbroich mit dem fran­zö­si­schen Carbonne hin. 

Die alten waren ver­bli­chen und muss­ten drin­gend aus­ge­tauscht wer­den“, erklärt Katrin Maaß vom Stadtmarketing. Der Zeitpunkt ist gut gewählt: Denn am Donnerstag, 27. April, kommt eine 20-​köpfige Gruppe aus der süd­fran­zö­si­schen Partnerkommune zu Besuch.

Hierzu gehört auch Bürgermeister Bernard Bros, der gleich am Donnerstagnachmittag von Bürgermeister Marc Venten im Rathaus emp­fan­gen wird. Am Freitag steht dann abends ein Empfang der Stadt für die Carbonner Gäste und ihre deut­schen Gastgeber im Kulturbahnhof auf dem Programm.

Foto: Stadt

Hier wird auch eine Ausstellung über die 29 Jahre wäh­rende deutsch­fran­zö­si­sche Freundschaft zu sehen sein. Musikalisch wird der Abend von dem Duo „FlautoPiano“, bestehend aus der Pianistin Steffi Hansmann und der Flötistin Christine Holk, gestaltet.

Organisiert wird der Besuch vom Verein „Freunde von Carbonne“, der für die Besucher ein abwechs­lungs­rei­ches Programm auf die Beine gestellt hat. So ste­hen ein Besuch im Neandertalmuseum, eine Besichtigung von Schloss Augustusburg in Brühl und auch ein Besuch des Platzkonzertes am Montagvormittag, 1. Mai, in Liedberg an. Am Dienstag, 2. Mai, heißt es dann wie­der Abschied nehmen.

Wer Interesse an der Städtepartnerschaft mit Carbonne hat, kann sich an Andrea Kalkreuth, Vorsitzende des Vereins „Freunde von Carbonne“, unter Telefon 02166/​8 94 79 wenden.

Auf dem Bild: Insgesamt sie­ben neue Schilder wei­sen an den Ortseingängen auf die Städtepartnerschaft mit Carbonne hin. Hier beglei­ten Bürgermeister Marc Venten (r.) und Katrin Maaß vom Stadtmarketing die Schilder-​Montage an der Straße „An der Sandkuhle“, die Ralf Pioch (2. v. l.) und Detlef Franken vom Stadtpflegebetrieb vornehmen.

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)