Korschenbroich: Spendensammlung für das Müttergenesungswerk

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Korschenbroich – Unter dem Motto „Gesund macht stark“ sammeln ehrenamtliche Helferinnen und Helfer rund um den Spenden für die Arbeit des Müttergenesungswerkes (MGW).

Hierfür werden noch Freiwillige gesucht, die die Aktion unterstützen und helfen, Spenden für erschöpfte und kranke Mütter zu sammeln.

Foto: MGW

Auch heute sind nach Angaben des MGW mehr als zwei Millionen Mütter durch die Doppel- und Dreifachbelastung in Familie, Haushalt und Beruf so erschöpft, dass sie als kurbedürftig gelten. Demnach nehmen nur rund 50.000 Frauen pro Jahr an einer Kurmaßnahme in einer anerkannten Klinik des Müttergenesungswerkes teil.

Mehr als 6.000 bedürftige Mütter und ihre Kinder erhalten laut der Stiftung dabei jährlich einen direkten finanziellen Zuschuss vom Müttergenesungswerk.

Wer die diesjährige Spendensammlung vom 6. bis 21. Mai unterstützen will, kann sich beim Sozialamt der Stadt Korschenbroich, Regentenstraße 1 in Korschenbroich, Ansprechpartnerin Sandra Ossa, Telefon: 02161/613-167, informieren.

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.