Neuss: Exhibitionist aus S‑Bahn gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Mittwoch (26.04.), gegen 09:50 Uhr, zeigte sich ein bis­lang unbe­kann­ter Mann in der S‑Bahnlinie 11 zwi­schen Neuss-​Süd und Neuss-​Hauptbahnhof in Fahrtrichtung Düsseldorf einem weib­li­chen Fahrgast in scham­ver­let­zen­der Weise.

Die junge Frau stieg an der Haltestelle Hauptbahnhof aus und begab sich zu ihrer Arbeitsstelle. Von dort infor­mierte sie die Polizei. Der Unbekannte ver­ließ die Bahn eben­falls am Bahnhof und ver­schwand in unbe­kannte Richtung. Er kann vom 21-​jährigen Opfer fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

Etwa 40 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß und von kräf­ti­ger Statur.

Er hatte ein rund­li­ches Gesicht, leichte Segelohren, eine Glatze oder kurze helle Stoppelhaare.

Der Verdächtige war beklei­det mit einem bei­gen Regenmantel und einer Jeans.

Eine Fahndung nach dem Exhibitionisten durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Sie bit­tet Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(234 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)