Dormagen: Stadtranderholung bie­tet 16 Aktionen in den Sommerferien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Von Segeln auf dem Nievenheimer See über Paddeln auf dem Rhein bis zum Erlernen von Zirkuskunststücken reicht das Programm der Stadtranderholung 2017. 

Zehn Dormagener Vereine und Einrichtungen sor­gen in den Sommerferien dafür, dass bei Kindern und Jugendlichen keine Langeweile auf­kommt. Insgesamt 16 Aktionen sind in den ver­schie­de­nen Stadtteilen geplant. Angeboten wer­den dabei zum Beispiel auch ein Kinderzeltlager, gemein­sa­mes Brotbacken, Spiele für junge Entdecker, Fitness-​Aktionstage oder Rudern.

Das städ­ti­sche Kinder- und Jugendbüro ver­teilt eine Programmübersicht zur Stadtranderholung in den Grundschulen und den ers­ten bei­den Klassen der wei­ter­füh­ren­den Schulen. Das Info-​Blatt ist auch in Raum 2.58 des Neuen Rathauses erhält­lich und kann auf www​.dor​ma​gen​.de im „Bürgerservice“ bei „Dienstleistungen A‑Z“ unter dem Stichwort „Stadtranderholung“ her­un­ter­ge­la­den wer­den. Anmeldungen zu den Aktionen neh­men die jewei­li­gen Veranstalter entgegen.

Die Stadt unter­stützt das Programm mit Fördergeldern. Nähere Auskunft gibt Peter Deuß vom Kinder- und Jugendbüro tele­fo­nisch unter 02133/257–244.

(94 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)