A57 – Schwerer Verkehrsunfall – Personen ver­letzt – Sperrung Richtung Krefeld

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am heu­ti­gen Ostermontag, den 17.04.2017, ereig­nete sich gegen 11:30 Uhr zwi­schen dem AK Kaarst und der AS Meerbusch-​Bovert (16) ein schwe­rer Verkehrsunfall, bei dem min­des­tens zwei Personen schwere Verletzungen erlitten.

Aufgrund der Unfallsituation musste die A57, in Fahrtrichtung Krefeld, voll gesperrt wer­den. Eine Person wurde im Fahrzeug ein­ge­klemmt und wurde von der Feuerwehr aus sel­bi­gem befreit.

Straßen.NRW: Richtungsfahrbahn gesperrt – A57, Köln Richtung Krefeld, zwi­schen Kreuz Kaarst (17) und Bovert (16) Unfall, Richtungsfahrbahn gesperrt, 3 km sto­cken­der Verkehr, Stauende liegt hin­ter einer Kuppe, bis 17.04.2017 13:00 Uhr.

(415 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)