Jüchen: Nachtrag – Polizei und Feuerwehr nach Brand im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Hochneukirch (ots) – Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 13.04.2017 über den Brand in einer kom­mu­na­len Wohnung für Zuwanderer an der Bahnhofstraße. 

Das Feuer war am frü­hen Donnerstagmorgen (13.4.) im Erdgeschoss, in einer Gemeinschaftstoilette, aus­ge­bro­chen. Offensichtlich waren dort Textilien (zum Beispiel Bekleidung) in Brand geraten.

Die Brandexperten der Kriminalpolizei schlie­ßen nach ers­ten Ermittlungen einen tech­ni­schen Defekt als Brandursache aus. In Betracht kommt eine fahr­läs­sige oder vor­sätz­li­che Brandstiftung. Hinweise auf einen aktu­el­len Einbruch in das Gebäude durch fremde Personen fan­den sich bis­lang nicht.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an.

Weitere Bilder hier

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)