Grevenbroich: Mopedfahrer ver­ur­sacht Verkehrsunfall und hat­ten kei­nen Führerschein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Innenstadt (ots) – Am Montagmorgen (10.04.), gegen 06:55 Uhr, befuh­ren meh­rere Verkehrsteilnehmer die Straße Ostwall in Richtung Lindenstraße. 

Darunter auch ein 16-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem Kleinkraftrad. Als er in Höhe des Montanushofes ein Auto über­ho­len wollte, ach­tete er nach ers­ten Erkenntnissen nicht auf einen BMW, der sich in glei­cher Höhe auf der „Geradeausspur” in Richtung Lindenstraße befand.

Beide Fahrzeuge berühr­ten sich. Dabei kam der Zweiradfahrer zu Fall. Er ver­letzte sich leicht und wurde nach ambu­lan­ter Behandlung wie­der aus dem Krankenhaus ent­las­sen. Für sein Moped hatte der junge Mann aller­dings keine Fahrerlaubnis. Es wurde zwecks wei­te­rer Ermittlungen sichergestellt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)