Neuss: Ausstellung „FREEING – Cardboard Cuts from Namibia“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – „FREEING – Cardboard Cuts from Namibia“ heißt die neue Ausstellung mit Kartondrucken ab Sonntag, 9. April 2017, im Kulturforum Alte Post. 

Freeing“ ist eine Wortneuschöpfung der nami­bi­schen Künstler, die an der Ausstellung teil­neh­men. Das Wort lei­tet sich von „Freestyle“ ab und meint in die­sem Fall einen freien und unge­zwun­ge­nen Umgang mit der Technik, den Motiven und der Tradition.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler aus dem nami­bi­schen Windhoek sind Petrus Amuthenu, Saima Iita, Lok Kandjengo, Salinde Willem. Zudem sind far­big col­la­gierte Kartondrucke des Düsseldorfer Künstlers Hans-​Jürgen Söffker zu sehen.

Saima Iita, Fragile Woman, 2017

Fachbereichsleiter Klaus Richter eröff­net die Ausstellung am Sonntag, 9. April 2017, 11.30 Uhr, die von Helen Harris von der National Art Gallery of Namibia kura­tiert wird. Professor Jörg Eberhard führt in die Ausstellung an. „Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit der National Art Gallery of Namibia“, so Richter.

An einem musi­ka­li­schen Abend am Dienstag, 9. Mai 2017, 19 Uhr, mit dem in Bonn leben­den, nami­bi­schen Youtuber EES wird dem Besucher die nami­bi­sche Musik nähergebracht.

In Anlehnung an die Ausstellung wird es einen kos­ten­lo­sen Workshop am Freitag und Samstag, 12. und 13. Mai 2017, geben.

Einer der aus­stel­len­den Künstler aus Namibia, Saima Iita, wird bei sei­nem Besuch in Neuss zusam­men mit Hans Jürgen Söffker die Technik des Kartonsdrucks vor­stel­len. Der Workshop am Freitag ist bereits aus­ge­bucht. Eine Anmeldung für den Samstagskurs, 10 bis 13 Uhr, in der Alten Post ist erforderlich.

Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 21. Mai 2017, zu den Öffnungszeiten der Alten Post: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Samstag, 14 bis 18 Uhr, Sonntag 12 bis 18 Uhr.

An fol­gen­den Tagen ist die Alte Post geschlos­sen: Karfreitag, 14. April 2017, über die Osterfeiertage, 16. bis 17. April 2017, und am 1. Mai 2017.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)